Symbiosium 31. Mai bis 2. Juni – Die Tage der “außerordentlichen” Psychologien

vom 31.5. bis 2.6.2012 in der Uni Wien (Neues Instituts Gebäude & Fakultät für Psychologie)

Warum ist die Psychologie so wie sie ist?
Ist das denn alles oder kann das auch anders aussehen?

Solche und andere Fragen waren es, die uns im Lesekreis “Kritische Psychologie” zusammen brachten, um uns mit verschiedenen Themen und Fragen rund um Psychologie, Wissenschaft und Gesellschaft zu beschäftigen.

In dieser Runde entstand die Idee eines Symposiums für jene Themen, die uns im universitären Lehrplan zu kurz kommen. Wir wollten einen für alle zugänglichen Raum schaffen, in dem kritische, erweiternde und alternative psychologische Ansätze diskutiert, kennengelernt, verworfen und weiterentwickelt werden können. Das Symbiosium ist nun der Versuch, eine Verbindung herzustellen zwischen psychologischen und verwandten Feldern und den Menschen, die sich in diesen bewegen.

Eine Reihe von Workshops, Diskussionen und Vorträgen laden zu thematischer Inspiration und grenzüberschreitendem Austausch ein. Anschließend möchten wir in einem Forum einen Raum mit euch gestalten, der Vernetzung ermöglicht und einen Austausch mit Gleichgesinnten erleichtert, der über die Veranstaltung hinausgeht. Am Samstagabend sind dann alle eingeladen, das Symbiosium gemeinsam auf einer rauschenden Abschlussfeier ausklingen zu lassen.

Wir suchen noch Menschen, die bei der VoKü und anderen Dingen mithelfen. Schreibt uns an info@symbiosium.at

Das spannende Programm ist hier abzurufen

Es kommen unter anderem Klaus Ottomeyer (gesellschaftskritische Sozialpsychologie, Arbeit mit Traumatisierten), Annette Schlemm (Kritische Psychologie), Markus Bruckner (zur politischen Psychologie Peter Brückners), Margrit Schiller (Antipsychiatriebewegung) und viele weitere inspirierende Psychologinnen und Psychologen mehr.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="" highlight="">